Eingabesysteme, bei denen Optik und Haptik eine grosse Rolle spielen

Design-Vielfalt dank In-Mold-Decoration

MICHEL ITC stellt kundenspezifische Eingabesysteme auch im In-Mold-Decoration-Verfahren (IMD) her. Diese Technik erlaubt es, das Dekorieren und Funktionalisieren von Kunststoffteilen in einem Schritt zu bündeln. Ein stabiler Verbund mit überraschenden Oberflächen-Formen und -Texturen entsteht.

Wie funktioniert In-Mold-Decoration?

Das zentrale Fertigungsverfahren erfolgt in einer Spritzgussmaschine, in der die Kunststoffteile nicht nur geformt, sondern zugleich dekoriert und funktionalisiert werden. Das hat den Vorteil, dass sich ein Bedienpanel mit integriertem Display in einem Prozessschritt auf der Vorderseite dekorieren und auf der Rückseite durch Hinterspritzen von Folien mit Leiterbahnen funktionalisieren lässt. Es sind keine weiteren sekundären Arbeitsgänge erforderlich; zusätzliche Kosten und Zeitaufwände entfallen. Ein weiterer Vorteil von In-Mold-Decoration: Das Verfahren erlaubt innovative Oberflächendesigns, die nicht nur ästhetisch, sondern auch sehr robust sind.

Die Vorteile von IMD

  • Grosse Flexibilität bei der Gestaltung
  • Auch für komplexe oder dreidimensionale Geometrien geeignet
  • Hohe Lebensdauer
  • Stabiler Verbund / Oberfläche
  • Langlebigkeit der Grafiken
  • Hohe Abrieb- und Chemikalienbeständigkeit
  • Eliminierte Schnittstellen, vereinfachte Abläufe

Erfolgreich umgesetztes IMD-Kundenbeispiel

Climeo – so heisst das innovative «Indoor Climate System», das vom gleichnamigen Schweizer Start-up Unternehmen entwickelt und produziert wurde. Dieses Konzept ermöglich es, Temperatur und Luftzufuhr per Knopfdruck und für jedes Zimmer einzeln zu regeln.

Für das Herzstück, die Steuerungseinheit RoomMaster, hat sich Climeo unseren vF-Partner Design Engineering Zürich und MICHEL ITC an Bord geholt.

Aufgrund der besonderen dreidimensionalen Form der Steuerung wurde schnell klar, dass hier das In-Mold-Decoration-Verfahren (IMD) die beste Wahl ist. Denn so liessen sich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: einerseits konnten alle vom Kunden gewünschten Design-Elemente – unter anderem der Glanzeffekt – auf der Bedienfolie umgesetzt werden. Andererseits entstand mit dem Verschmelzen der Bedienfolie mit dem Kunststoffteil ein stabiler, hochwertiger Verbund in nur einem einzigen Arbeitsschritt. Zu guter Letzt benötigte diese Produktionsart am wenigsten Platz. So liess sich das geplante eInk-Display auch bei den knappen Raumverhältnissen optimal mit dem IMD-Verbund verbauen.

 

Gewusst wie!

Zusammen mit unseren Partnern setzen wir auch Ihre Ideen um in überraschende Oberflächendesigns inklusive funktionaler Touchsteuerung. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch unter +41 (0)56 675 30 00 oder E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Roundtable – Circular Economy by MICHEL ITC & MILANI Design

Neujahrsferien in China

Embedded thumbnail for Wir wünschen frohe Festtage!

Wir wünschen frohe Festtage!