Benutzeranmeldung

IMD-Bedieneinheit

IMD (In-Mold-Decoration)

In-Mold-Decoration (IMD) ist ein Verfahren, bei dem eine Dekor- oder Schaltfolie direkt mit einem Kunststoffteil verschmolzen wird. Dadurch lässt sich ein Bedienpanel mit integriertem Display in einem Prozessschritt auf der Vorderseite dekorieren und auf der Rückseite durch Hinterspritzen von Folien mit Leiterbahnen funktionalisieren. Zusammen mit unseren Partnern setzen wir Ihre Ideen um in überraschende Oberflächendesigns inklusive funktionaler Touchsteuerung. Fragen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Das IMD-Verfahren ist ein Spritzgiessverfahren, bei dem eine Dekor- oder Schaltfolie direkt mit einem Kunststoffteil verschmolzen wird. Dadurch entsteht ein sehr stabiler Verbund. Ausserdem wird das Endprodukt geradewegs beim Einspritzprozess hergestellt ohne dass ein weiterer, zusätzlicher Montageschritt notwendig wird. Die Vorteile dieses fortschrittlichen Verfahrens sind die vielfältigen Designmöglichkeiten und die kundenspezifischen Individualisierungen.

IML (Inmold Labeling)

IMD kann auch mit Inmold Labeling IML kombiniert werden. Diese hochwertige und vollautomatisierte Form der Sensorintegration lässt sich perfekt mit der IMD-Technologie vereinen. So entstehen in einem Werkzeug und in einem Prozessschritt Bedienfelder und kapazitive Oberflächen mit kundenspezifischem Dekor auf der Front sowie fest eingebundenen Touchsensoren für vielfältige Funktionalität auf der Rückseite. Durch die einzigartige Kombination dieser zwei Verfahren werden Ihre Bedienpanels gleichzeitig dekoriert und als auch funktionalisiert.

Vorteile von IMD

  • Design nach Kundenwunsch realisierbar
  • Hohe Lebensdauer
  • Stabiler Verbund / Oberfläche
  • Ideal für Bauteile mit geringen 3D-Formen
  • Eliminierte Schnittstellen, vereinfachte Abläufe

Einsatzgebiete

  • Haushaltgeräte
  • Industrieanwendungen
  • Medizingerätebau
  • Automobil/Fahrzeugbau