MICHEL ITC liefert Frontfolien für den ersten E-Müllwagen in der Schweiz

Saubere Sache – der erste Müllwagen fährt elektrisch

Simone Meier

Unter dem Namen „Futuricum Collect E“ ist seit letztem Herbst der allererste 26-Tonnen-Elektro-Abfalllastwagen auf Schweizer Strassen unterwegs. Der nötige Strom dazu kommt von einem Hochleistungs-Stromspeicher, der von unserem Kunden Batteriewerk Schweiz AG eigens für den E-Abfalllastwagen konzipiert wurde. MICHEL ITC lieferte dazu die massgeschneiderte Frontfolie.

Spätestens seit dem Rummel um die Tesla-Autos sind Elektrofahrzeuge überall auf dem Vormarsch. Nun findet der Siegeszug der Elektrofahrzeuge auch Einzug in einer besonderen Nische: in Winterthur baut der Schweizer Hersteller Designwerk GmbH zusammen mit verschiedenen Projektpartnern sowie unserem Kunden Batteriewerk Schweiz AG eine erste Serie von 26-Tonnen-Elektro-LKWs für die Müllabfuhr.

Wenn „e“ besonders Sinn macht

Gerade in der Kehrrichtlogistik bietet sich die Elektrifizierung besonders an: Mit einer geringen Tagesreichweite von rund 70 Kilometern und dem täglichen Einsatz in Wohngebieten und urbanen Zentren macht das elektrische Antriebskonzept speziell Sinn. Bei den Stopps zur Sammlung der Abfälle verursachen herkömmliche LKWs Lärm- und Schadstoffemissionen. Ein E-LKW ermöglicht dagegen die Rückgewinnung der beim Bremsen freigesetzten Energie, erlaubt eine schnellere Beschleunigung und ist ausserdem geruch- und geräuscharm.

Eine Frontfolie für die Batterien

Für den eigentlichen Fahrzeugantrieb – das Herzstück des LKWs – sorgen vier Elektromotoren mit 760 PS Leistung und einem Wirkungsgrad von bis zu 97 Prozent. Den nötigen Strom liefern zwei Hochleistungs-Stromspeicher mit je 1.1 Tonnen (!) Gewicht und je 133kWh an nutzbarer Energie, die unser Kunde Batteriewerk Schweiz AG eigens dafür entwickelt hat.

Für diese Batterien suchte die Unternehmung zwei unterschiedlich grosse Beschriftungen, die perfekt haften, extrem beständig sind und denen äussere Einflüsse wie Wärme, Kälte, Wasser, Öl oder Splitter nichts anhaben können.

Batterie samt Frontfolie

Batterie samt Frontfolie - konzipiert für den ersten E-Abfalllastwagen

Aufgrund der Anforderungen hat Doris Dethomas, die Spezialistin für Kennzeichnung und Branding bei MICHEL ITC, dem Kunden eine rückseitig bedruckte Frontfolie vorgeschlagen. Diese ist bereits von Konstruktionsprinzip geschützt gegen Verschmutzung und mechanische Beschädigung, da sie nach der Sandwich-Methode aufgebaut ist (Folie aus Polycarbonat | Bedruckung | Klebstoff). Ebenso wichtig war die Auswahl des passenden Klebstoffs, gerade weil die eine Frontfolie eine stattliche Grösse von 44 x 32 cm aufweist. Nach einer Serie Prototypen konnte kurze Zeit später bereits die erste Reihe Frontfolie ausgeliefert werden, die nun verbaut wird.

Müllabfuhr – the next generation

Der Futuricum Collect E ist seit letzten Herbst 2017 bereits in den Strassen von Murten unterwegs. Weitere drei Fahrzeuge werden im Frühling und Sommer 2018 in den Städten Neuenburg, Thun und Lausanne zum Einsatz kommen. Die Entwicklung und Erprobung dieser vier ersten Fahrzeuge wird vom Bundesamt für Energie (BFE) im Rahmen seines Leuchtturmprojekts unterstützt. Die Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass danach eine weitere E-LKW-Serie realisiert werden kann.

MICHEL ITC ist stolz, bei dieser spannenden Mission dabei sein und einen Teil beitragen zu können.

 

Weitere Informationen zum E-Abfall-LKW finden Sie auch unter:

www.futuricum.ch

www.designwerk.ch (Hersteller)